Information

Niederländisches Gürtelvieh

Niederländisches Gürtelvieh

Verwenden: Die niederländischen Belted Cattle, die für ihre Melk- und Mastfähigkeit hoch geschätzt wurden, wurden in den USA bis 1940 als Milchrasse eingesetzt. Sie erfreuen sich aufgrund ihrer leichten Kalbung, ihres hohen Fleischertrags und ihrer guten Qualität immer größerer Beliebtheit bei grasbasierten Rindfleisch- und Milchprogrammen Anordnung.

Geschichte: Diese heute seltene Rasse stammt aus Bergfarmen in der Schweiz und in Österreich.

Konformation: Der mittelgroße Dutch Belted ist ein effizientes Tier. Kühe wiegen 900 bis 1500 Pfund und Bullen wiegen 1350 bis 2000 Pfund. Die Rasse zeichnet sich durch den breiten, weißen Gürtel um die Mitte aus; Das Vieh ist schwarz oder gelegentlich rot.

Besondere Überlegungen / Hinweise: Die Rasse hat in der Regel eine lange Lebensdauer, was die Wiederbeschaffungskosten senkt. Färsen brüten früh und bringen jedes Jahr ein Kalb hervor; Kälber durchschnittlich 70 Pfund, was eine weniger stressige Größe für die Mutter ist. Dennoch werden Dutch Belted auf der ALBC Conservation Priority List als „kritisch“ aufgeführt.


Schau das Video: So süß tollt Rollie, das Gürteltier (Januar 2022).