Information

Angoraziegen sind eine gute Wahl für Hobbybauern

Angoraziegen sind eine gute Wahl für Hobbybauern


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

FOTO: Bev Currie / Flickr

Bald nach der Geburt werden diese lebenden Stofftiere jedoch zu Luxusmaschinen zur Herstellung von Fasern, die jedes Jahr 20 bis 25 Prozent ihres Körpergewichts in weichem, haltbarem Mohair abgeben.

Dieses hohe Produktionsniveau macht Angoraziegen zum effizientesten faserproduzierenden Tier der Welt und zu einer faszinierenden Option für den heutigen Hobbybauern.

"Angoras passen perfekt in unser Leben", sagt Sue Ann Nissen, eine 20-jährige Veteranin der Zucht von Angoraziegen in Marshall, NC. "Sie sind ziemlich sanft und aufgrund ihrer Größe und ihres Temperaments können Frauen und Kinder problemlos mit ihnen arbeiten." Nissen nennt Persönlichkeit, unkomplizierte Pflege und diversifizierte Einkommensquellen als zwingende Gründe für Hobbybauern, sich diese verschwommenen, faszinierenden Kreaturen noch einmal genauer anzusehen.

Geschichte der Angoraziegen

"Ich war von diesen Kreaturen angezogen, weil ich ihre wundervolle Faser nutzen wollte", sagt Diane Coon, eine Angoraziegenzüchterin in Hamilton, Mont. "Das Spinnen von Ziegenhaaren ist eine alte Kunst, die sogar in der Bibel erwähnt wird."

Angoraziegen stammten aus Kleinasien, und frühe Hinweise auf sumerische Keilschrifttafeln und die Bibel datieren den Ursprung der Rasse irgendwo zwischen dem 12. und 15. Jahrhundert v. Mit der Zeit etablierte sich die Rasse in der Nähe von Ankara in der Türkei, von der der Name „Angora“ abgeleitet ist.

Das Wort "Mohair" leitet sich vom arabischen "Mukhaya" ab, was "wählen oder bevorzugen" bedeutet. Im 15. und 16. Jahrhundert begannen Mohairstoffe, Märkte in Europa zu erreichen. Die Nachfrage überstieg bald das Angebot und der Sultan der Türkei verhängte ein Embargo für den Export von rohem Mohair.

1838 etablierte der erste erfolgreiche Import reinrassiger Angoraziegen die Rasse in Südafrika. Elf Jahre später, 1849, wurden die ersten Angoraziegen in die Vereinigten Staaten importiert, die Dr. James B. Davis aus South Carolina als Dankeschön vom Sultan der Türkei für seine Unterstützung bei der experimentellen Baumwollproduktion in erhalten hatte dieses Land.

Heute sind Südafrika und die Vereinigten Staaten nach wie vor die beiden größten Mohairproduzenten. In der Türkei, in Argentinien, Australien, Neuseeland und Großbritannien gibt es kleinere Ziegenpopulationen.

Sterbende Angoraziegenfaser

Das Hauptprodukt von Angoraziegen ist ihre Mohairfaser (nicht zu verwechseln mit Angorafaser, die aus Kaninchen hergestellt wird).

Das Vlies einer Angoraziege wächst mit einer Geschwindigkeit von einem Zoll pro Monat und wird zweimal pro Jahr geschoren, normalerweise im Frühjahr und Herbst. Jede Ziege liefert bei jeder Scherung durchschnittlich fünf bis 10 Pfund Mohair.

Die Faser der jüngsten Ziegen ist die feinste und wertvollste, da das Angora-Vlies mit dem Alter immer gröber wird.

„Mohair hat eine Stärke und Haltbarkeit, die von Wolle nicht übertroffen wird, und als Färber und Faserkünstler ist die Schönheit des gefärbten Garns nach Seide an zweiter Stelle“, sagt Garndesignerin Sherry Brooks.

Brooks und ihr Ehemann Randall verwalten auf ihrer Farm in Lancaster, Texas, eine Herde von 100 farbigen Angoras. Die Faser ihrer Ziegen bildet zusammen mit dem gekauften weißen Mohair die Grundlage für ihre hochwertige handgefärbte Garnlinie, die auf Faserfestivals im ganzen Land vermarktet wird. "Mohairs Affinität zu Farbstoffen erzeugt Farben mit Klarheit und Glanz, die es einzigartig machen, wenn es alleine oder in Mischung mit anderen Fasern verwendet wird", sagt sie. Dieser Glanz und diese Brillanz geben Mohair seinen gemeinsamen Spitznamen "The Diamond Fibre".

Mohair ist nicht nur in der Lage, eine lebendige Farbpalette zu färben, sondern auch stark und langlebig. Aufgrund seines Faserdurchmessers ist die Zugfestigkeit mit der von Stahl vergleichbar.

Mohair-Kleidungsstücke sind jedoch weniger platzsparend als ähnliche Wollkleidungsstücke. Die Elastizität der Fasern hilft Kleidungsstücken aus Mohair, Falten zu widerstehen. Mohair ist im Wesentlichen nicht brennbar und auch eine beliebte Wahl für Möbelstoffe.

Für den Hobby-Landwirt kann ein wenig Einfallsreichtum mit der Faser einen soliden Gewinn für das Betriebsergebnis der Farm bringen.

"Je mehr Sie in die Faser stecken, desto mehr werden Sie profitieren", sagt Coon.

„Stellen Sie sich das so vor… wenn Sie ein Pfund Mohair auf dem kommerziellen Markt verkaufen, erhalten Sie möglicherweise 3 USD für dieses Pfund. Wenn Sie es waschen und für Spinner kardieren, können Sie das bis zu 40 US-Dollar pro Pfund erhöhen. Wenn Sie diese kardierte Faser zu Garn spinnen, können Sie dieses Pfund für 80 bis 150 Dollar verkaufen. Oder wenn Sie dieses Garn nehmen und einen Pullover oder Schal stricken, können Sie dieses Pfund auf 300 bis 500 US-Dollar erhöhen. “

Coon vermarktet alle ihre Fasern als Spinnfasern oder als fertige Kleidungsstücke.

Angoraziegen haben viele Farben

Um die Anforderungen der Textilindustrie an eine Faser zu erfüllen, die gleichmäßig gefärbt wird, wurden Angoraziegen in den USA traditionell für ein reinweißes Vlies ausgewählt.

Mohair-Käufer in den großen Wolllagern in Texas, die den kommerziellen Mohair-Clip dieses Landes abwickeln, akzeptieren keine gefärbten Haare, aber dies hat die hobbyfarbene Entwicklung farbiger Sorten nicht beeinträchtigt.

Zu verschiedenen Zeitpunkten in der Geschichte wurden Angoras mit Hausziegen verschiedener Farben gekreuzt, um die Population der Mohair produzierenden Ziegen zu erhöhen. Dank dieses gemischten Hintergrunds von vor Hunderten von Jahren taucht gelegentlich ein farbiger „Rückfall“ in ansonsten allen weißen reinrassigen Herden auf. Das Interesse der Züchter an diesen farbigen Tieren hat zur Kultivierung farbiger Angoraziegen in einer Vielzahl von Farbtönen geführt.

Von schwarz über braun bis rot befriedigt die Faser dieser bunten Ziegen eine Nischenmarktnachfrage nach natürlich gefärbten Fasern, die keine Farbstoffe benötigen. Diese Nischennachfrage hilft den Züchtern, Premiumpreise sowohl für Zuchttiere (300 bis 600 USD pro Kopf) als auch für Ballaststoffe (10 bis 24 USD / Pfund) zu erzielen und im Wettbewerb mit anderen Nischenviehoptionen wie Alpakas zu bestehen.

Während Coon sowohl weiße als auch farbige Angoras hat, haben die farbigen Tiere einen besonderen Reiz für sie. "Es sind enorme Tiere, die eine wunderbare Vielfalt aufweisen", erklärt sie.

Die richtige Fütterung hilft beim Wachstum von Mohair

Angoras haben aufgrund ihres schnellen Mohairwachstums einen hohen Nährstoffbedarf. Ohne richtige Ernährung werden Angoras der Treibstoff geraubt, der zur Herstellung von Mohair benötigt wird. "Eine ausgewogene Ernährung, die zu Ihrer Region passt, und frisches, sauberes Wasser sind für ihr Wohlbefinden unerlässlich", sagt Coon.

Raufutter ist wichtig für die Gesundheit und die Pansenfunktion. Daher ist eine gute Weide oder Heu die Grundlage für ein solides Angora-Fütterungsprogramm. Ziegen sind gute Sammler und fressen eine Vielzahl von Unkräutern, Holzpflanzen, Sträuchern, Briaren und Gräsern. Aufgrund ihrer Vorliebe für den Verzehr von Bürsten und Unkraut eignen sie sich hervorragend zur Rückgewinnung von Land, das für andere Tierarten möglicherweise zu unkrautig oder zu bürstig ist, um es zu nutzen.

Während des Wachstums, der Zucht und des Scherzens wird Getreide ergänzt, um den Energie- und Proteinbedarf zu decken, den die Ziegen mit dem verfügbaren Futter nicht decken können. Der Proteinbedarf einer Angoraziege variiert je nach Produktionsstufe der Ziege zwischen 12 und 16 Prozent der Trockenmasse der gesamten Ration. Eine frei wählbare Mineralmischung für Ziegen (einschließlich Selen, wenn Ihr Gebiet mangelhaft ist, und Salz) und frisches, sauberes Wasser sollte jederzeit bereitgestellt werden.

Angoraziegen scheren

Frühjahrs- und Herbstscheren sind für Angoraziegenzüchter die wichtigsten Jahreszeiten, da ein großer Prozentsatz des landwirtschaftlichen Einkommens aus dem Verkauf von richtig zubereitetem und geschorenem Mohair stammt.

Heu oder Spreu im Mohair können den Wert eines Vlieses herabsetzen oder es unverkäuflich machen, insbesondere für diskriminierende Faserkünstler. „Feeder, die mit einer Sperrholzkrippe gebaut wurden und nur die letzten sechs Zoll unten geöffnet sind, mit einem schönen Tablett darunter, eignen sich gut für Ziegen. Wenn die Krippe hauptsächlich aus Sperrholz besteht, fällt Heu beim Füttern nicht auf den Rücken und den Hals der Tiere, wodurch das Vlies sauber bleibt “, rät Coon.

Der Scherprozess ist unkompliziert, obwohl er einen starken Rücken braucht. Züchter mit nur wenigen Tieren können eine Schere oder eine nicht elektrische Handschere verwenden, wenn ein Scherer nicht bereit ist, nur für wenige Tiere auf die Farm zu kommen. Bei größeren Herden gibt ein guter Scherer dem Herdenbesitzer die Möglichkeit, sich darauf zu konzentrieren, die geschorenen Vliese vorzubereiten und die Beinarbeit zu leisten, um am Schertag organisiert zu bleiben. Ehrgeizige Züchter, die ihre eigenen Tiere scheren möchten, können in elektrische Schafscheren investieren und diese für die Mohairscherung mit einem 20-Zahn-Ziegenkamm modifizieren.

Die Verhinderung von Vliesschäden durch äußere Parasiten ist ebenfalls ein wichtiger Bestandteil des Managements zwischen Scherungen. „Es ist wichtig, die Ziegen entwurmt und frei von äußeren Parasiten zu halten. Läuse können für diese Tiere ein echter Feind sein “, rät Coon.

Ziegen werden normalerweise einige Wochen nach dem Scheren mit einem Aufgussprodukt (wie Permethrin oder Pyrethrin) entgast, um Läuse und Zecken zu vermeiden. Das Scheren ist auch ein guter Zeitpunkt, um der Herde ihre jährlichen Schüsse für übermäßiges Essen (Enterotoxämie) und Tetanus zu geben und die Gelegenheit zu nutzen, um die Füße zu trimmen. Die meisten Züchter schneiden drei- bis viermal im Jahr die Füße und entwurmen nach einem ähnlichen Zeitplan, abhängig vom Klima und den Weidewechselpraktiken.

Angemessener Schutz nach dem Scheren ist der Schlüssel. In den vier bis sechs Wochen nach dem Scheren können Angoras bei kaltem Regen leicht abkühlen. Mit Schutz ist das Scheren jedoch auch bei kaltem Wetter Routine und nur wenige Probleme.

So bereiten Sie sich auf das Scheren vor

  • Halten Sie die Ziegen vor dem Scheren 24 Stunden lang trocken.
  • Scheren Sie die jüngsten Ziegen zuerst und die ältesten Ziegen zuletzt, um zu verhindern, dass sich gröbere Fasern mit feineren, höherwertigen Haaren vermischen.
  • Halten Sie den Scherbereich sauber. Eine Sperrholzplattform funktioniert gut, insbesondere wenn zwischen Alters- oder Farbgruppen gewechselt wird.
  • Kommunizieren Sie mit Ihrem Scherer. Lassen Sie ihn wissen, dass es Ihnen nichts ausmacht, langsamer zu sein, solange die Tiere sanft behandelt werden und es ein Minimum an zweiten Schnitten gibt (Abkürzungen, die den Wert des Vlieses herabsetzen).
  • Entfernen Sie zuvor befleckte oder verschmutzte Haare aus dem Clip
    Lagerung des Vlieses.

Zucht von Angoraziegen

Angoras brüten saisonal, normalerweise von August bis Januar. Werden durch das Vorhandensein eines Bocks in den Östrus induziert und laufen alle 19 bis 21 Tage bis zur Schwangerschaft. Künstliche Befruchtung ist in Angoras nicht üblich, daher wird die meiste Zucht von einem lebenden Bock durchgeführt, der zwei oder drei Monate lang mit der Damhirschkuhherde läuft.

Das empfohlene Vorzuchtmanagement der Damhirschkuhherde umfasst das Scheren, Entlausen und Erhöhen der Ernährungsebene einige Wochen vor der Zucht. Die Ergänzung der Nahrung mit zusätzlichem Futter in den Wochen vor der Zucht, ein Prozess, der als Spülen bezeichnet wird, fördert Mehrlingsgeburten. In einigen Herden sind Zwillingsgeburten sehr häufig, in anderen Herden überwiegen Einzelgeburten. Die beiden größten Faktoren, die Mehrlingsgeburten bei Angoraziegen beeinflussen, sind die Ernährung vor der Zucht und die Körpergröße. Größere, kräftigere Kindermädchen, die vor der Zucht gespült wurden, haben mit größerer Wahrscheinlichkeit Zwillingsgeburten als solche mit kleinerem Körper oder die vor der Zucht nicht gespült wurden.

„Sie können 16 Jahre alt werden und mit 12, 13 und sogar 14 Jahren immer noch produktiv sein“, sagt Coon. "Deshalb ist eine gute Konformation neben einer schönen Faser ein so wesentliches Merkmal." Im Allgemeinen müssen Kindermädchen 60 Pfund wiegen, um zu züchten, was bedeutet, dass die meisten Weibchen zum ersten Mal als Jährlinge und Kinder als 2-jährige Ziegen gezüchtet werden.

Scherzprobleme mit Angoras

"Angoras haben nur wenige Zucht- oder Scherzprobleme", sagt die registrierte weiße Angoraziegenzüchterin Sue Ann Nissen.

Neugeborene Kinder sind jedoch besonders bei kaltem Wetter empfindlich und können bei Temperaturen unter 40 Grad Celsius leicht abkühlen, wenn sie nach der Geburt nicht schnell stillen. Züchter, die sich zu Beginn des Jahres und in milderen Klimazonen zeigen, scherzen in der Regel in den frühen Wintermonaten (Januar bis März). Viele Hobbyzüchter ziehen es vor, für ein späteres Scherz auf hartes Winterwetter zu verzichten. „Der Scherz im April hat gut funktioniert und uns gesunde, robuste Kinder beschert“, sagt Nissen, die ihren Scherz im späten Frühling kompensiert, indem sie ihre Ziegen später im Jahr zeigt.

Angoras werden von ihren Muttertieren aufgezogen und im Alter von drei bis vier Monaten entwöhnt. Die Bereitstellung eines Kriechbereichs, in dem die Kinder ohne Konkurrenz durch Erwachsene essen können, trägt zur Steigerung der Wachstumsrate der Kinder bei. Die meisten Züchter nehmen einen Kokzidiostaten in die Kinderration auf, um Kokzidiose (ein bei Ziegen üblicher Parasit) zu verhindern.

Nach dem Absetzen und Scheren beginnen die Züchter mit der Bewertung der Kinderernte, ein Prozess, der normalerweise bis zum Frühjahr des Jährlingsjahres der Ziege andauert. Wenn Kinder kein Zucht- oder Ausstellungspotential aufweisen, können Züchter diese Tiere für Fleisch vermarkten oder für die Faserproduktion behalten.

Angoras zeigen

Angoras sind Show-Ring-Naturtöne, freundlich, von angemessener Größe und erfordern nur sehr wenig Showvorbereitung. Im Gegensatz zu Schafen waschen oder schneiden Sie die Haare einer Angora nicht, bevor Sie den Showring betreten (ein Vorgang, der als Anpassen bezeichnet wird). Wenn Sie Haare schneiden, die Ziege waschen oder dem Mohair Produkte hinzufügen, können Sie bei den meisten Shows schnell disqualifiziert werden.

Diese einfache Showvorbereitung macht die Rasse zu einer beliebten Wahl bei Spezialfaserfestivals im ganzen Land sowie auf Messen in Landkreisen und Bundesstaaten in angora-bevölkerungsreichen Regionen. Diese Eigenschaften machen sie auch zu einem beliebten 4-H-Projekt. "Sie sind eher wie Haustiere, wenn sie behandelt werden", sagt Roy Sanders, Züchter und Präsident der Texas Angora Goat Raiser's Association aus Harper, Texas. "Kinder spielen gerne mit ihnen, weil sie so weich und süß sind", sagt er. Dies, zusammen mit mehreren bedeutenden Stipendienprogrammen in seiner Region, macht sie zu einer beliebten Jugendoption.

Die natürliche Affinität der Rasse zum Showring bietet auch eine hervorragende Vermarktungsmöglichkeit für Züchter. Die Nachfrage nach Showziegen ist laut Sanders stark. "Ziegen in Showqualität sind der Gewinn für den Verkauf von Zuchttieren."

Starten Sie Ihre eigene Angora-Herde

Nissen rät Anfängern, die sich für Angoras interessieren, den richtigen Züchter zu finden und viele Fragen zu stellen. „Von dieser Person bekommen Sie alle Hilfe, die Sie brauchen. Teilen Sie Ihre Ideen und Informationen mit dieser Person. Die Menge an Land, die Sie haben, wird wichtig sein, Ihre persönlichen Zeitpläne, Zaunanforderungen, Unterkunft für die Ziegen und so weiter. Ihre eigene Situation und Ihre Ziele bestimmen, wie Sie mit Angoras beginnen “, sagt sie.

Sanders stimmt zu und betont, wie wichtig Qualität gegenüber Quantität ist, wenn eine Herde gegründet wird. „Holen Sie sich zunächst ein paar hochwertige Ziegen, vielleicht zwei oder drei und ein wirklich gutes Geld. Es ist vielleicht nicht die Menge, die Sie wollten, aber geben Sie das gleiche Geld für eine bessere Qualität aus, damit Sie, wenn Sie Ihre Zahlen aufstellen, das verwenden können, was Sie haben, und starkes Keulen vermeiden können, um sich zu verbessern. “

Einfaches tägliches Management, starke Nachfrage und kreative Marketingoptionen machen Angoras zu einer beliebten und potenziell lukrativen Option für die Hobbyzucht. Die meisten Kleinbauern wie Nissen fühlen sich jedoch einfach von ihnen angezogen, weil sie die auffallende Eleganz der gesamten Rasse zutiefst schätzen. "Es gibt nur wenige andere Sehenswürdigkeiten, die so schön sind wie eine kleine Herde Angoras auf der Wiese", sagt sie.

Dieser Artikel erschien erstmals in der August / September 2003-Ausgabe von HobbyfarmenZeitschrift.


Schau das Video: Imagefilm FTC Cashmere - Das weiße Gold Deutsch Full Video (Kann 2022).